Ersatzversorgung für Großkunden

Gesicherte Versorgung für Großkunden

Der Ersatzversorgungstarif richtet sich an Großverbraucher mit einem jährlichen Energieverbrauch über 300.000 kWh. Er beruht auf derselben gesetzlichen Grundlage wie der Grundversorgungstarif für Haushaltskunden, dem Energiewirtschaftgesetz (EnWG).  Das EnWG stellt sicher, dass Energiekunden durchgehend mit Strom und Gas versorgt werden – auch dann, wenn einmal vorübergehend kein gültiger Vertrag bestehen sollte.

Die GVG ist Ihr Grundversorger

Um die Grundversorgung – und damit auch die Ersatzversorgung – bundesweit sicherzustellen, wird für jedes Netzgebiet ein Grundversorger festgelegt.

Bitte beachten

  • Nur innerhalb der auf der Karte dargestellten Orte/Kommunen im Teilnetzgebiet der Rheinische NETZGesellschaft verfügbar.

Übersicht: Hier sind wir Ihr Grundversorger

karte_ohnekerpen.png

Preisregelung

Preisregelung für die Ersatzversorgung mit Erdgas in Niederdruck für Verbrauchsstellen mit mehr als 300.000 kWh pro Jahr.

Das Entgelt für das bereitgestellte, gelieferte und gemessene Erdgas versteht sich inklusive Netznutzungsentgelten und wird gemäß nachstehenden Ziffern 1 bis 4 ermittelt.

1. Monatlicher Grundpreis

Der Grundpreis beträgt 100,00 €/Monat.

2. Arbeitspreis

Der Arbeitspreis (AP) für die gelieferte thermische Energie des Erdgases in kWh beträgt 6,244 Ct/kWhHO.

3. Weitere Preisbestandteile

Der Arbeitspreis gemäß Ziffer 2 erhöht sich um die jeweils geltende Erdgassteuer (0,55 Ct/kWh nach Gesetztesstand vom 01.08.2006).

Für Erdgasmengen, die gemäß den gesetzlichen Vorschriften unversteuert oder geringer besteuert verwendet werden können, kann die Erstattung der gezahlten Erdgassteuer vom Kunden beim zuständigen Hauptzollamt geltend gemacht werden. 

Soweit die GVG Rhein-Erft für die Lieferung eine Konzessionabgabe zu entrichten hat, ist diese bis zu einer Höhe von 0,03 Ct/kWh in dem Preis gemäß Ziffer 2 enthalten. Sollte durch GVG Rhein-Erft eine höhere Konzessionsabgabe zu entrichten sein, so wird der Mehrbetrag dem Preis gemäß Ziffer 2 zugeschlagen.

Alle Preise sind Nettopreise, denen die Umsatzsteuer in der jeweiligen gesetzlichen Höhe zugeschlagen.

4. Anpassung

Werden die Übertragung, die Verteilung oder der Handel von Erdgas nach Vertragsschluss mit weiteren Steuern, Abgaben oder sonstigen hoheitlich auferlegten Belastungen (nachfolgend: "hoheitliche Belastungen") belegt oder ändert sich die Höhe der hoheitlichen Belastungen, mit denen die Übertragung, die Verteilung oder der Handel von Erdgas bei Vertragsschluss belegt war oder nach Vertragsschluss belegt wird, so erhöht oder ermäßigt sich der Gaspreis in dem gleichen Umfang, in dem die Erhöhung oder Ermäßigung der hoheitlichen Belastungen die Übertragung, die Verteilung und den Handel von Erdgas verteuert oder verbilligt. Dies gilt nicht, soweit eine gesetzliche Regelung dem entgegensteht. Der Kunde wird über die Anpassung des Gaspreises spätestens mit Rechnungsstellung informiert.

Stand: Oktober 2012

Kleinverbrauchstarif