Wissen Sie übrigens worin sich Pedelecs und E-Bikes unterscheiden?

Pedelecs...

sind Elektrofahrräder, bei denen die Fahrer von einem Elektromotor unterstützt werden, sobald sie zu treten beginnen. Pedelecs fahren also nicht von allein – ein bisschen was muss man schon tun. Aber nicht viel. Wie viel, das lässt sich einstellen.

E-Bikes...

zeichnen sich dadurch aus, dass bei ihnen keinerlei Pedalkraft für die Fortbewegung notwendig ist. Je nach km/h-Begrenzung zählt ein E-Bike bereits als Leichtmofa oder als Kleinkraftrad.

Und dann gibt's noch E-Scooter.

Die kleinen elektrischen Tretroller gehören auch zur E‑Familie und sind für die Nutzung auf kurzen Entfernungen konzipiert. Die Energie für den Motor liefert eine aufladbare Batterie. In den meisten Modellen werden Lithium-Ionen-Akkus verwendet. Um in Deutschland legal auf öffentlichen Straßen fahren zu können, müssen Elektroroller eine Beleuchtung (vorn und hinten), eine Klingel, zwei voneinander unabhängige Bremsen und eine Versicherungsplakette einer Versicherungsgesellschaft besitzen