Energiespartipps

Sie möchten Ihre Energiekosten senken? Da lässt sich sicher etwas machen – wir haben 10 kurzweilige Tipps mit nachhaltiger Wirkung für Sie parat.

 

Verbrauch senken

allein durch kleine Änderungen täglicher Gewohnheiten

Geld sparen

und das Monat für Monat, dank eingesparter Energie

Umwelt schonen

als schöner und überaus wertvoller Nebeneffekt

10 wirkungsvolle Tipps für Ihren Haushalt:

  1. Setzen Sie in den kalten Jahreszeiten auf Stoßlüftung. Kurz und gründlich lüften ist kosteneffektiver als Kipplüften.
  2. Senken Sie die Raumtemperatur. Ein Grad weniger spart etwa sechs Prozent Heizenergie. 
  3. Überprüfen Sie Ihre Heizung. Moderne Anlagen sind bis zu 30 % sparsamer als veraltete Modelle. 
  4. Kochen Sie wenn möglich mit Gas. Gasherde haben einen etwa 35 % höheren Wirkungsgrad als Stromherde.
  5. Benutzen Sie Ihren Wasserkocher. Zum Aufbrühen von Tee sowieso, aber auch zum Vorkochen von Nudelwasser.
  6. Kochen Sie möglichst in Töpfen mit Deckel. Die Vermeidung von Wärmeverlusten spart hier etwa 80 % Energie ein.
  7. Verwenden Sie LED-Leuchtmittel. Die sind zwar teurer als herkömmliche Modelle, dafür aber langlebiger und rund 80 % verbrauchsgünstiger.
  8. Waschen Sie nur mit voller Waschmaschine und bei niedrigen Temperaturen – oft sind 30-40 Grad ausreichend.
  9. Verdecken Sie Heizkörper nicht mit Vorhängen oder Sofas. Gute Luftzirkulation spart Heizkosten.
  10. Ziehen Sie nachts Vorhänge oder Jalousien vor die Fenster. Eingesparte Wärmeverluste reduzieren Ihre Heizkosten.

Auf der Seite "Ganz einfach Energie sparen" sind alle Tipps noch einmal praxisnah erklärt. Es lohnt sich unbedingt hier mal reinzuschauen.

FAQs | Häufig gestellte Fragen

Wie nützlich sind Energiespartipps?

Aus welchem Grund ist die Stoßlüftung der Kipplüftung vorzuziehen?

Aus welchem Grund ist die Wartung der Heizung sinnvoll?

Aus welchem Grund ist der "Standby-Modus" nicht sinnvoll?

Wasserkocher anstatt Kochherd?

Hilft es, kürzer und kälter zu duschen?

Weitere Tipps: